Regio News Blog

War das ein schöner Abend gestern. Der Alkohol floss in Strömen, der Regen ebenso. Beides spielte keine Rolle, denn der Nachhauseweg führte bloss übers Treppenhaus. Stark wankend konstatierte Reto: «Unsere Nachbarn sind die Besten». Nuschelnd fragte er seine Maja: «Wie nanntest du sie gestern?» Darauf sie: «Hingebungsvolle Gastgeber». Das waren sie wirklich.

Schon die Antipasti waren denkwürdig. Dazu knuspriges Brot, bestreut mit getrockneten Kräutern und getränkt mit diesem unvergleichlichen Olivenöl aus Arbequina Oliven. «Die erste Pressung erfolgt immer mechanisch», verkündete ihr Gastgeber stolz, das sorge für den aromatischen Geschmack. Dann dieser intensive Chorizo mit den köstlichen Sardellen aus Kantabrien, gefolgt von einem kleinen Pasta-Zwischengang mit Sugo alla Vodka.

Und als der Magen voll und der Körper müde war, tischten die sympathischen Südländer gegen Mitternacht noch einen butterzarten Braten mit Bierkruste auf. Gefolgt von einem einheimischen Schnaps, der alles wieder ins Lot brachte. Himmlisch. «Wie heisst nochmal der Laden, wo man das alles kriegt?» Maja fiel erschöpft ins Bett: «Wenn ich das bloss wüsste.» Wir von Unser-Dorfladen wissen es...
Omas Braten war sensationell. Muss man neidlos anerkennen, so gut kocht Maja in hundert Jahren nicht. (Das weiss sie auch.) Bestens gegessen, schwerstens verdaut – Reto schafft Abhilfe und holt aus seiner Bar den Hochprozentigen der Horgener Privatbrennerei Streuli.

Die Schwiegereltern wiederum sind höchst zufrieden. Ihre Mission ist geglückt: ein anständiger Braten auf dem Tisch, eine angemessene Beleuchtung auf dem Dach. Reto blinzelt erschöpft, die gigantische Beleuchtung, die hellste seines Lebens, liess ihn kaum schlafen. Selbst in der tiefsten Nacht war es taghell. «Die 2000-Watt-Gesellschaft ist für die wohl ein Fremdwort», murmelt er müde. Und freut sich darauf, dass der ganze Spuk inklusive Lichtermeer morgen vorbei ist...
Black Friday ignoriert. Cyber Monday verpasst. Reto hat es kalt erwischt: «Echt jetzt? Schon Dezember?»

Der Horgener Familienvater kratzt sich am viel zu langen Home-Office-Bart. Er überlegt. Die Schwiegereltern kommen am Wochenende, um vorgezogene Weihnachten zu feiern. Im kleinen Kreis, Corona-like eben. Majas Eltern überreichen stets auserlesene Geschenke, und da will Reto unbedingt mithalten… Sein Stolz erwacht. Was war das noch gleich? Was mag sein Schwiegervater denn so? Historisch bewandert interessiert er sich für Dschingis Khan, ist dem Alkohol nicht abgeneigt...
Tee mit Alk – heiss oder kalt.
Allein konsumiert oder beides kombiniert,
wärmt er von innen, draussen wie drinnen.
Die Neuheit aus England,
flutscht auch mit Abstand.
Spendet Genuss,
und vertreibt auch mal Verdruss.
Bekannt aus «Höhle der Löwen»,
verspricht er 11 Vol.-%iges Erleben.
Gekühlt oder heiss serviert,
trinkt Noveltea wer g'rade friert.
Ein geniales Geschenk,
nicht nur im Advent,
wenn die erste Kerze brennt.
Bei Unser-Dorfladen jetzt im Sortiment!
Ist alles noch recht frisch… das Mädchen ist toll und der Abend war super, auch wenn wegen Corona der Clubbesuch ausfiel und sich alles an einem überaus beschaulichen Plätzchen am See abspielte. Von seinem Freund Marek erhielt Bob nicht nur gute Tipps, sondern auch den passenden Alk, der noch dazu seinen Namen trägt: Bobby’s Schiedam Dry Gin 42% Vol. Ganz besonders beeindruckte Bob seine Debby in den frühen Morgenstunden, indem er...